Voggenhuber

Beiträge 11 - 20 von 38
  • Re: Krise der öst. grünen

    gruener (Luddit), 01.02.2009 22:52, Antwort auf #10
    #11
    ergänzend:

    http://www.kurier.at/interaktiv/kommentare/289965.php
  • Re: Krise der öst. grünen

    Dr.Ottl, 02.02.2009 05:01, Antwort auf #8
    #12
    > Losgelöst vom eu-urnengang würde ich vermuten, dass der zenit der grünen
    > in österreich überschritten ist. Einerseits verfügt eva glawischnig nicht
    > über van der bellens autorität nach innen und die strahlkraft nach
    > außen; andererseits kann man wohl davon ausgehen, dass die schwere
    > wirtschaftskrise zentrale themen der grünen wie ökologische fragen
    > deutlich in den hintergrund treten lässt. Und dass auch in migrationsfragen
    > der wind deutlich rauher wird.

    ich darf mich hier an 'grüner' anhängen, gute zusammenfassung.

    was die 'prinzessinengang' da anstellt, treibt einem ehemaligen aubesetzer die tränen in die augen und die zornesröte ins gesicht.

    daher einige marktvorschläge:

    erlebt Eva G. den kommenden neujahrstag als parteiobfrauin?

    wer aus der männerriege (Pilz, Chorherr, Öllinger) ist der nächste dem's an die eier geht?

    wird Fr. Sburny den nächsten (übernächsten, überübernächsten) wahlkampf im nachhinein auch wieder schönreden?

    usw. usf.
  • Re: Krise der öst. grünen

    gerifro, 02.02.2009 13:01, Antwort auf #8
    #13
    (spö und övp suchen derzeit z. b. noch geeignete spitzenkandidaten
    > - maria berger und othmar karas traut man die nötige zugkraft nicht zu)

    Ja, Rom, es ist aber schon Sache der Schwarzen, wenn diese Karas, wie du schreibst, die nötige Zugkraft nicht zutrauen.

    Im Gegensatz deutet in der SPÖ alles darauf hin, dass Berger die SPÖ-Liste anführt. Man sollte nicht immer von sich auf andere schließen, Rom.


    Im übrigen beweist mir das Herumtrampeln von manchen auf die Grünen, dass manche sehr gut austeilen können, aber beim Einstecken verdammt schwach sind. Kennen wir das von einem bestimmten Eck?
  • Re: Krise der öst. grünen

    saladin, 02.02.2009 19:25, Antwort auf #12
    #14

    >
    > wer aus der männerriege (Pilz, Chorherr, Öllinger) ist der nächste dem's
    > an die eier geht?
    >


    i hät den voggi auch lieber als spitzenkandidat gehabt, denn er war wirklich kompetent aber leider auch teamunfähig. in jeder anderen partei wäre er schon vor der letzten eu-wahl ausgetauscht worden. aber die grünen erlauben mehr interne und externe diskussion und widerspruch als andere parteien aber irgendwann ist auch da das mass voll. und das faktum dass er ein mann ist, ist wirklich in diesem zusammenhang ohne bedeutung.
    die 50:50 quote bei listenerstellungen hat ihre folgen(ist ja auch ihr sinn) - aber das war nicht der grund warum er bei der abstimmung am parteitag keine mehrheit bekam.
    auf platz 2 (hätte er kandidiert) wäre er sicher gewählt worden - aber er sagte ja selber, dass er nur als spitzenkandidat antritt
    und dann ist auch die reaktion von der eva klar
    wenn er erst beleidigt abrauscht braucht er sich nacher nicht wundern dass sie ihn nicht hinten auf die liste rauftun (ala mölzer ins parlament)

  • Re: Krise der öst. grünen

    Buckley, 02.02.2009 21:00, Antwort auf #13
    #15
    >Im übrigen beweist mir das Herumtrampeln von manchen auf die Grünen, dass manche sehr gut austeilen können, aber beim Einstecken verdammt schwach sind. Kennen wir das von einem bestimmten Eck?<

    Von herumtrampeln habe ich in Roms Beitrag nichts gelesen.
    Scheint mir ( ich hab von den ÖsiGrünen wenig Ahnung ) vielmehr ne interessante und gut begründete Analyse.
    Dat einzige was ich daran zu mosern habe ist das die hier steht nachdem ich ömmele von dem Zeug gekauft habe.
  • Re: Krise der öst. grünen

    gruener (Luddit), 02.02.2009 21:14, Antwort auf #15
    #16

    > Dat einzige was ich daran zu mosern habe ist das die hier steht nachdem ich
    > ömmele von dem Zeug gekauft habe.
    >

    selbst schuld, was machst du auch so'n sch... :-)

  • Re: Krise der öst. grünen

    Buckley, 02.02.2009 21:17, Antwort auf #16
    #17
    Ich hoffe auch auf ehemalige grüne Überzeugunngstäter , die mir das Zeugs in nem Anflug von Nostalgie teurer wieder abkaufen :-)
    Allerdings sind es rauhe Mengen verd.....
  • Re: Krise der öst. grünen

    Dr.Ottl, 02.02.2009 21:25, Antwort auf #17
    #18
    > Ich hoffe auch auf ehemalige grüne Überzeugunngstäter , die mir das Zeugs
    > in nem Anflug von Nostalgie teurer wieder abkaufen :-)

    tja, so geht's mir bei deutschen märkten :)
    aber so falsch dürften sie nicht liegen. wenn ich mir ihr ranking ansehen wird der eine oder andere 'grüne Überzeugunngstäter' sicher noch anbeissen.
  • Re: Krise der öst. grünen

    Buckley, 02.02.2009 21:34, Antwort auf #18
    #19
    Na ja. Österreichische Landtagswahlen ( heißen die so? ) sind für mich Blindflug, wobei die Betonung liegt auf blind.
    Island ist viel spannender. Da weiß man die Grünen wenigstens noch zu schätzen, jawoll. So, musste mal gesagt werden :-)
  • Re: Krise der öst. grünen

    britta (洋鬼子), 02.02.2009 22:30, Antwort auf #15
    #20
    WAAAAS bitte heißt "ömmele" ???
Beiträge 11 - 20 von 38

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.398 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com