Bleibt der Euro, dann scheitert Europa

Beiträge 81 - 90 von 121
  • RE: Wie tief können Sie sinken?

    sorros, 17.08.2012 11:46, Antwort auf #80
    #81

    PS: Ausgerechnet mich als Rechten zu bezeichnen, ist reichlich abstrus. Wie dank unseres Mitforisten Rom jeder hier weiß, bin ich tiefgläubiger Marxist. ;-)Zitieren</a>

    Echt ei?

    Der edle Rom sagte so, und Rom ist ein ehrenwerter Mann.

    Du guter lieber Freund´, ich muss Dich nicht hinreißen zu des Aufruhrs wildem Sturm. Der dieses Wort gesagt, ist ehrenwert.

    Was für Beschwerden er persönlich führt, warum er´s tat, ach! das weiß ich nicht. Doch ist er weis´ und ehrenwert, und wird Dir

    sicherlich mit Gründen Rede stehn.

  • Rund genügt nicht

    ronnieos, 17.08.2012 12:24, Antwort auf #79
    #82

    Jetzt noch Francis Picaba's Erkenntnis nutzen:"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann".

    Rund ist viel - auch eine Ellipse oder die 400-m Bahn im Stadion.

    Nun, will dem Philosophen nicht widersprechen und schon gar nicht einem sorros - aber der menschliche Schädel hat zwar eine angedeutete aber nicht komplette rechts-links Symmetrie aber eine frappante Vorwärts / Rückwärts Asymmetrie ...

    Ergo: So rasch und einfach gedankliche Volten möglich sind, faktische Richtungswechsel sind viel komplizierter !

  • fast hättest du dich verraten

    ronnieos, 17.08.2012 12:29, Antwort auf #81
    #83

    sicherlich mit Gründen Rede stehn.

    >>> Gut, dass du hier abbrichst, sorros, mit der Fortsetzung

    Ich bin kein Redner, ... [..]

    Nur, wie ihr alle wißt, ein schlichter Mann,


    hättest du zuviel verraten .... oder gar geschwindelt

  • RE: fast hättest du dich verraten

    sorros, 17.08.2012 15:15, Antwort auf #83
    #84

    Ich bin kein Redner, ... [..]

    Nur, wie ihr alle wißt, ein schlichter Mann,


    hättest du zuviel verraten .... oder gar geschwindelt

    Wie wahr:

    Ich bin, was da ist
    Ich bin alles, was ist, was war, und was seyn wird, kein sterblicher Mensch hat meinen Schleyer aufgehoben.

    Weh dem, der zu der Wahrheit geht durch Schuld, sie wird ihm nimmermehr erfreulich sein.

    Übrigens hätte ich sicher nicht mehr geschwindelt, als Marc Anton!

  • RE: Wie tief können Sie sinken?

    Mühle zu, 20.08.2012 21:09, Antwort auf #80
    #85

    PS: Ausgerechnet mich als Rechten zu bezeichnen, ist reichlich abstrus. Wie dank unseres Mitforisten Rom jeder hier weiß, bin ich tiefgläubiger Marxist. ;-)

    Echt ei?

    Der edle Rom sagte so, und Rom ist ein ehrenwerter Mann.

    Na selbstverständlich ist quaoar, wie hier in zahlreichen alten beiträgen nachgelesen werden kann, ein tiefgläubiger marxist (gemischt mit einer sonderbaren, aber gehörigen prise nationalismus, die ich aber schon überhaupt nicht "verputzen" kann). Hat ehedem allen ernstes marx als seriösen wissenschafter bezeichnet, so attribuiert er aktuell die völlig harmlose mitte-rechts-partei övp als "Die schwarze Pest". Behauptet freilich, derartig würde diese partei "im Bürgervolk gern" genannt. Realiter wäre selbst für die meisten mitglieder der österreichischen kpö anno domini 2012 eine derartige einschätzung hochgradig unseriös und der weiteren rede nicht wert.

    Um es auf den punkt zu bringen:

    Lieber herr haiderer, sie haben in ihrer einschätzung wieder einmal kräftig danebengehaut. Nachdem quaoar nach vielen monaten wieder aus der versenkung aufgetaucht ist, habe ich den leisen verdacht, dass wir nationalratswahlen wesentlich rascher haben werden, als man aufgrund der länge der legislaturperiode an und für sich vermuten würde. Es gehen mir aber noch zwei forumsteilnehmer ab, um meinen verdacht zu erhärten. Wenn auch die noch auftauchen, ist alles klar.

  • RE: Wie tief können Sie sinken?

    gruener (Luddit), 20.08.2012 22:12, Antwort auf #85
    #86

    du darfst mir gerne flüstern, an welche zwei du dabei denkst...

  • RE: Wie tief können Sie sinken?

    erich haiderer, 20.08.2012 23:03, Antwort auf #86
    #87

    bevor's Wahlen gibt, geht's allerdings noch rund. Diskussionen um Landsfürsten und um ein (in seiner vielschichtigen Bedeutung grenzkriminelles) Thema*, dem bislang nicht nur in der Alpenrpublik mit zuviel Toleranz begegnet bzw. welches medial totgeschwiegen wurde (Implikationen im Fall Natascha K.). Dies  um nur zwei Agenden zu nennen - Themen also die absolut nichts mit dem BZÖ zu tun haben. Dies merke ich an, da mir dies sonst von unseren lieben politischen Konkurrenten und dem Forenchef Gruener angekreidet werden könnte.

    ad *: http://www.youtube.com/watch?v=A93gYh6ITmY&amp;feature=related Surprised

    du darfst mir gerne flüstern, an welche zwei du dabei denkst...

  • Wer fehlt

    ronnieos, 20.08.2012 23:20, Antwort auf #86
    #88

    NRW 2009 ? -- Ich denke an  zB

    gerifro ...    btitta ...

  • RE: Wie tief können Sie sinken?

    Hauke Haien, 21.08.2012 04:46, Antwort auf #87
    #89

    Erich Haiderer!

    Sie verwirren mich! (Nicht dass dies zum ersten Male vorkäme, heute aber im Besonderen)

    Das ewige Wegschließen der Kampusch ist also gar nicht ursächlich auf Orange zurückzuführen? Echt wahr?! Und das mit dem Fritzl haben die auch nicht organisiert? - Bullshit! Ein wohl und über Jahre gepflegtes Feindbild löst sich grade im Nichts auf... Wer war es denne? Pädophile Illuminaten? Kinderfeindliche Bilderberger? Perverse Euro-Kritiker? Oder, wie zu vermuten, ganz andersartige Grenzkriminelle, versehen mit der Macht, etwas trotz seiner vielschichtigen Bedeutung medial totzuschweigen?

    Um es einmal für die Nachwelt festzuhalten, denn das merke ich an: All dies, weder die Causa Natascha K. noch der Fritzl-Inzess, hat absolut nichts mit dem BZÖ zu tun? - Gut zu lesen. Ich war für Sekunden leicht und etwas kritisch, zumal die Agenda extra betont werden musste.

    ***

    PS: Sollte ich etwa einer von den Zweien sein, die der/die/das Rom zwecks Selffulfilling erwartet? Dann kann es ja bald und endlich losgehen. Neuwahlen! - Aber gschwind! Nicht nur in Nordslowenien. Darauf gehe ich glatt eine orangefarbene Citrusfrucht verspeisen und dann geht's rund...

  • RE: Wie tief können Sie sinken?

    erich haiderer, 21.08.2012 11:06, Antwort auf #89
    #90

    @Haien - Danke für die (Mitteilung der) Sichtweise. Sicher stehen Parteien schon in den Startlöchern. Aber knapp bevor's los geht könnte es noch zu ner Überraschung kommen. Meine bescheidene Einschätzung - hätte ich eine Ahnung welcher Art, würde ich sie jedoch keinesfalls zum falschen Zeitpunkt kund tun.

    <"Nicht nur in Nordslowenien" (sic)> Danke - ja - letzteres würde ich unterschreiben.

Beiträge 81 - 90 von 121

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.308 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com