Bürgerschaftswahl Hamburg 2015

Beiträge 41 - 50 von 50
  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    Eckhart, 14.11.2019 14:36, Antwort auf #40
    #41

    Eckhart, warum heulst du so penetrant herum? Du bist weder unter den besten 200 noch hast du mehr als 1000 Punkte.

    Ich heule nicht rum.

    Ich habe nur gesagt: Es ist nicht besonders transparent und schwer nachvollziehbar.
    Undvor allem; Das man eine Landtagswahl wie Hamburg anders behandelt wie Brandenburg, Thüringen, Sachsen oder Bayern?

  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    FreundvonLI, 14.11.2019 15:21, Antwort auf #41
    #42

    Du solltest doch mittlerweile gemerkt haben, dass das alles hier im Wesentlichen Jux und Dollerei ist. Glaubst du, dass irgendein relevanter Akteur diese Plattform ernstnimmt?

  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    Mirascael, 14.11.2019 22:05, Antwort auf #40
    #43

    Eckhart, warum heulst du so penetrant herum? Du bist weder unter den besten 200 noch hast du mehr als 1000 Punkte.

    Erfülle beide Kriterien und gehöre auch nicht zum Club ;'(

    Kann ich aber problemlos mit leben ;)

  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    saladin, 14.11.2019 23:05, Antwort auf #37
    #44

    schlechtestes wahlergebnis "ever".....es folgen ja noch die wahlen in den nächsten jahren/jahrzehnten wo das ergebnis unterboten werden kann

    denn ich lege mich bereits jetzt fest: die SPD wird 2020 nicht ihr schlechtestes wahlergebnis "ever" in hamburg erringen.

    Wenn ich das richtig sehe müssten die 30,5% von 2004 unterboten werden? Landesvorsitzender war damals ein gewisser Olaf Scholz.

  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    sorros, 14.11.2019 23:37, Antwort auf #44
    #45

    schlechtestes wahlergebnis "ever".....es folgen ja noch die wahlen in den nächsten jahren/jahrzehnten wo das ergebnis unterboten werden kann

    denn ich lege mich bereits jetzt fest: die SPD wird 2020 nicht ihr schlechtestes wahlergebnis "ever" in hamburg erringen.

    Wenn ich das richtig sehe müssten die 30,5% von 2004 unterboten werden? Landesvorsitzender war damals ein gewisser Olaf Scholz.

    -:)

  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    gruener (Luddit), 15.11.2019 02:27, Antwort auf #45
    #46

    schlechtestes wahlergebnis "ever".....es folgen ja noch die wahlen in den nächsten jahren/jahrzehnten wo das ergebnis unterboten werden kann

    denn ich lege mich bereits jetzt fest: die SPD wird 2020 nicht ihr schlechtestes wahlergebnis "ever" in hamburg erringen.

    Wenn ich das richtig sehe müssten die 30,5% von 2004 unterboten werden? Landesvorsitzender war damals ein gewisser Olaf Scholz.

    -:)

    ob der anwendung des wortes "ever" - auf die vergangenheit bezogen. es war auch nicht meine idee - trifft es das nicht. die latte hängt deutlich tiefer.

  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    gruener (Luddit), 15.11.2019 05:13, Antwort auf #41
    #47
    Undvor allem; Das man eine Landtagswahl wie Hamburg anders behandelt wie Brandenburg, Thüringen, Sachsen oder Bayern?

    vorab:

    selbstverständlich wird eine wahl in einem stadtstaat anders behandelt als eine vergleichbare wahl in einem flächenstaat. ich verweise diesbezüglich unter anderem auf bremen. denn: es gilt jeweils auch, auf besonderheiten einer wahl zu reagieren und diese entsprechend abzubilden.

    ***

    im konkreten:

    um ein von der eigentlichen plattform wahlfieber abgekoppeltes projekt ggf. kurzfristig bedienen zu können, wurde der start eines marktes zur bürgerschaftswahl in hamburg 2020 vorgezogen.

    da es aus meiner/unserer sicht nur wenig sinn macht, einen offen zugänglichen markt mehrere monate vor einer regionalen wahl zu starten, wurde die form des geschlossenen marktes gewählt, zu dem primär user zutritt haben, denen ich (bzw. wir) zubillige(n), dass sie sich nicht allein von aktuellen umfragen in ihrem handeln am markt leiten lassen.

    sprich: vermutlich direkt vor weihnachten startet mindestens ein offener, für alle zugänglicher markt.

    ***

    grundsätzliches (bewusst im plural formuliert):

    wir behalten uns weiterhin vor, den zugang zu geschlossenen bzw. internen märkten strikt zu handhaben. diese fungieren u.a. als korrektiv oder als konkretes angebot an mögliche kooperationspartner. es gilt also sicherzustellen, dass diese märkte einerseits moderationsfrei funktionieren und möglichst niemand dort "aus der rolle" fällt. ob der gegebenen umstände haben wir eine sinnvolle möglichkeit des filterns: anhand einer größeren anzahl (erfolgreich) absolvierter märkte durch einen teilnehmer. dies ermöglicht uns u.a. eine analyse seines handelsverhaltens. (bevor nachfragen kommen: wir werden nicht kundtun, welche voraussetzungen und kriterien uns dabei wichtig oder welche entscheidend sind. der grobe rahmen ist öffentlich gesteckt.)

    ein "nein" ist daher in den allermeisten fällen kein urteil gegen eine bestimmte person oder gar eine bestimmte politische einstellung. wir vertreten die ansicht, dass im sinne einer guten prognose keine (bedeutende) poilitische gruppierung ausgegrenzt werden sollte.

    die hürden für interne märkte mögen hoch erscheinen. was sich u.a. auch daraus ergibt, dass wir u.u. anonyme anmeldungen zulassen.

    ***

    es darf davon ausgegangen werden, dass es in zukunft weiterhin geschlossene/interne märkte geben wird.

    aktuell sind es derer zwei.

  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    Eckhart, 15.11.2019 09:35, Antwort auf #47
    #48
    Undvor allem; Das man eine Landtagswahl wie Hamburg anders behandelt wie Brandenburg, Thüringen, Sachsen oder Bayern?

    vorab:

    selbstverständlich wird eine wahl in einem stadtstaat anders behandelt als eine vergleichbare wahl in einem flächenstaat. ich verweise diesbezüglich unter anderem auf bremen. denn: es gilt jeweils auch, auf besonderheiten einer wahl zu reagieren und diese entsprechend abzubilden.

    ***

    im konkreten:

    um ein von der eigentlichen plattform wahlfieber abgekoppeltes projekt ggf. kurzfristig bedienen zu können, wurde der start eines marktes zur bürgerschaftswahl in hamburg 2020 vorgezogen.

    da es aus meiner/unserer sicht nur wenig sinn macht, einen offen zugänglichen markt mehrere monate vor einer regionalen wahl zu starten, wurde die form des geschlossenen marktes gewählt, zu dem primär user zutritt haben, denen ich (bzw. wir) zubillige(n), dass sie sich nicht allein von aktuellen umfragen in ihrem handeln am markt leiten lassen.

    sprich: vermutlich direkt vor weihnachten startet mindestens ein offener, für alle zugänglicher markt.

    ***

    grundsätzliches (bewusst im plural formuliert):

    wir behalten uns weiterhin vor, den zugang zu geschlossenen bzw. internen märkten strikt zu handhaben. diese fungieren u.a. als korrektiv oder als konkretes angebot an mögliche kooperationspartner. es gilt also sicherzustellen, dass diese märkte einerseits moderationsfrei funktionieren und möglichst niemand dort "aus der rolle" fällt. ob der gegebenen umstände haben wir eine sinnvolle möglichkeit des filterns: anhand einer größeren anzahl (erfolgreich) absolvierter märkte durch einen teilnehmer. dies ermöglicht uns u.a. eine analyse seines handelsverhaltens. (bevor nachfragen kommen: wir werden nicht kundtun, welche voraussetzungen und kriterien uns dabei wichtig oder welche entscheidend sind. der grobe rahmen ist öffentlich gesteckt.)

    ein "nein" ist daher in den allermeisten fällen kein urteil gegen eine bestimmte person oder gar eine bestimmte politische einstellung. wir vertreten die ansicht, dass im sinne einer guten prognose keine (bedeutende) poilitische gruppierung ausgegrenzt werden sollte.

    die hürden für interne märkte mögen hoch erscheinen. was sich u.a. auch daraus ergibt, dass wir u.u. anonyme anmeldungen zulassen.

    ***

    es darf davon ausgegangen werden, dass es in zukunft weiterhin geschlossene/interne märkte geben wird.

    aktuell sind es derer zwei.

    Hallo,

    irgendwie liegt da ein Mißverständnis vor. Ich will nicht unbedingt zu der glorreichen Elite der "Internen" gehören.
    Aber es wäre nett, wenn diese für gewöhnliche Volk gekennzeichnet wären, oder separat aufgeführt. Ich hatte, in ermangelung der Kenntnis dieser Zweiklassen-Gesellschaft, ein paar mal versucht beizutreten, dann kommt halt Fehler.
    Und nichts weiter. Kein Hinweis vorher, keine Erklärung danach.
    Das ist nicht Userfreundlich. Darauf habe ich hingewiesen. Das kannst du zur Kenntnis nehmen. Oder in deine Schublade packen.Wünsche euch viel Erfolg im Elite-Markt.

  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    FreundvonLI, 15.11.2019 18:13, Antwort auf #48
    #49
    Ich will nicht unbedingt zu der glorreichen Elite der "Internen" gehören. Aber es wäre nett, wenn diese für gewöhnliche Volk gekennzeichnet wären, oder separat aufgeführt. Ich hatte, in ermangelung der Kenntnis dieser Zweiklassen-Gesellschaft, ein paar mal versucht beizutreten, dann kommt halt Fehler.

    Eckhart, hast du irgendeine Pathologie mit dem Namen "Volk" oder mit Ungleichheiten generell? Warum strengst du dich nicht einfach mehr an, dann müsstest du hier nicht großspurig behaupten, dass du eigentlich "nicht unbedingt" zur Oberschicht gehören willst?

  • RE: In Hamburg wird im Februar neu gemischt

    Eckhart, 18.11.2019 15:34, Antwort auf #48
    #50



    Offensichtlich sieht Trend Research Hamburg die SPD-Vorsitzendenwahl mitsamt gefundener Lösung zur Renten-Bedürftigkeitsprüfung als Raketenturbo für die SPD und zieht es bei Grünen ab.
    Wie gesagt: Es fliesst nioch viel Wasser die Elke hinab und in der Alster herum, bis gewählt ist. Man kann gespannt sein und bleiben.

Beiträge 41 - 50 von 50

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.308 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com