Danke Österreich

Beiträge 1 - 10 von 35
  • Danke Österreich

    carokann, 04.12.2016 18:12
    #1

    Van der Bellen wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Bundespräsident (ORF)

    46,4 - 53,6 Hofer: van der Bellen( Erste Hochrechnung)

  • RE: Danke Österreich

    Wolli, 04.12.2016 18:45, Antwort auf #1
    #2

    Gegen das Ergebnis habe ich nichts einzuwenden.

    Aber unsere Prognose war leider nicht so toll, die unterschied sich nicht wesentlich vom Mainstream der Umfragen.

  • RE: Danke Österreich

    sorros, 04.12.2016 19:11, Antwort auf #2
    #3

    Meine Prognose lag richtig und ich bin glaube ich nur deswegen nicht voren, weil ich erst zur Stichwahl eigestiegen bin.
    Aber ich habe alles auf VdB gesetzt, weil ich überzeugt war, daß die Leute nach einem Warnschuss zur Wahl gehen.
    Es würde mich wundern, wenn die wahlbeteiligung unter den Jungen in den Städten nicht massiv zugenommen hätte.
    Sowohl der Brxit, wie auch die amerikanische Präsidentenwahl würde heute anders ausgehen.
    Aber gerade die jungen Unpolitischen, wie ide fundamentalistischen Linken, brauchen für jede Vernunftentscheidung einen Tritt in den Hintern.

  • RE: Danke Österreich

    drui (MdPB), 04.12.2016 19:56, Antwort auf #3
    #4

    Ich würde mal vermuten, dass Hofers Öxit-Äußerungen und Trump-Symphatien am Ende tödlich waren.

  • RE: Danke Österreich

    dseppi, 04.12.2016 20:01, Antwort auf #1
    #5

    Sehr gut. Die Volksfront hat auch diesmal gehalten.

  • RE: Danke Österreich

    drui (MdPB), 04.12.2016 20:29, Antwort auf #3
    #6

    Sowohl der Brxit, wie auch die amerikanische Präsidentenwahl würde heute anders ausgehen.

    Ehrlich gesagt hätte ich es andersherum lieber gehabt (sorry, Österreich), Brexit und Trump sind größere Katastrophen als ein FPÖ-Bundespräsident.

  • RE: Danke Österreich

    Laie, 04.12.2016 21:10, Antwort auf #6
    #7

    So schlecht ist die Wahl am Ende vielleicht doch nicht, obwohl ich gerne Hofer als Bundespräsident gesehen hätte. Die nächste Nationalratswahl kommt in Österreich ganz bestimmt und die heutige Wahl hat mit Sicherheit dort die Chancen für die FPÖ nicht verschlechtert. Und wenn VdB nicht hält was er versprochen hat und nur ein "Grüß August" bleibt, dann werden davon auch nicht die Grünen profitieren. Der Machtkampf in der ÖVP wird jetzt sehr spannend, denn Mitterlehner hat sich ja für VdB ausgesprochen. Damit scheint Mitterlehner nun etwas wieder "an Macht" gewonnen zu haben, welches zu Lasten  von Kurz gehen könnte. Ich bin gespannt, wie sich deshalb die Lager in der ÖVP in Zukunft weiter "bekämpfen" werden und wer am Ende ÖVP  Spitzenkandidat bei den Nationalratswahlen wird, die wohl vorzeitig im Jahr 2017 schon zu erwarten sind.

  • RE: Danke Österreich

    sorros, 04.12.2016 21:16, Antwort auf #6
    #8

    Sowohl der Brxit, wie auch die amerikanische Präsidentenwahl würde heute anders ausgehen.

    Ehrlich gesagt hätte ich es andersherum lieber gehabt (sorry, Österreich), Brexit und Trump sind größere Katastrophen als ein FPÖ-Bundespräsident.

    Trum ist wahrscheinlich größte denkbare politische Kathastrophe für die Demokratie. Der Brexit ist am Ende nur ein größeres problem für die Briten.
    Europa wird kein problem haben, den zu verdauen.

  • RE: Danke Österreich

    drui (MdPB), 05.12.2016 01:53, Antwort auf #8
    #9

    Der Brexit ist am Ende nur ein größeres problem für die Briten.
    Europa wird kein problem haben, den zu verdauen.

    Da bin ich mir nicht sicher. Klar, das UK betrifft nur 13% der EU und war immer euroskeptisch, aber der Markt schrumpft ja nicht nur in dieser Zahl, es betrifft auch Staaten wie Irland, Malta und Spanien (über Gibraltar) und die Beziehungen der EU zu Australien, Commonwealth-Staaten, den USA und Kanada. Abgesehen von Millionen EU-Bürgern in Großbritannien (über eine Million davon Polen) und den Auftrieb von Rechtspopulisten und Fremdenhass in ganz Europa.

    Beim Brexit sind die negativen Auswirkungen in ihrem Ausmaß relativ klar absehbar, bei Trump ist von 4-jähriger Untätigkeit aus Unfähigkeit (und Dummheit) bis zum Atomkrieg, Rassentrennung und der Abschaffung der Demokratie in den USA alles möglich.

  • RE: Danke Österreich

    kunator, 05.12.2016 10:13, Antwort auf #8
    #10

    Trump ist das Beste was der Demokratie passieren konnte, keine Umfragen oder das Deutsche Oberlehrerhafte "Du musst Clinton wählen weil ..." Der Wähler entscheidet und hat entschieden und dass ist es was Demokratie ausmacht. Viele auch gerade in Deutschland glauben oder wissen zu glauben, dass die Regierung alles richtig macht und "alles Andere" oder die "Anderen" im politischen Wettbewerb "böse" wahlweise auch rechts, Nazis, Lügner und/ oder Dumm sind. Ich hoffe dass viele Menschen erkennen dass der Bürger der Regierung vorschreibt was sie zu tun und zu lassen haben und nicht umgekehrt wie es derzeit der Fall ist.

Beiträge 1 - 10 von 35

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

26.684 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com