Persönliche Erwartungen zum Ausgang der Bayernwahl 2018

Beiträge 51 - 60 von 73
  • RE: Persönliche Erwartungen zum Ausgang der Bayernwahl 2018 - Update 1

    Jumi1974, 14.10.2018 16:06, Antwort auf #47
    #51

    Grundlage meiner Prognose sind die letzten 3 Umfragen von FW, INSA und Infratest (alle im Oktober). Der Durchschnitt daraus ergibt:

    CSU 33,3 - SPD 11,0 - Grüne 18,3 - FDP 5,7 - Linke 4,3 - Freie Wähler 10,7 - AfD 11,3 - sonstige 5,4

    Auch wenn die meisten hier wohl keinen Zusammenhang sehen, so glaube ich doch, dass das zuletzt schlechte Abschneiden des FC Bayern München und das gestrige 0:3 Deutschland gegen die Niederlande Einfluss auf das Wahlergebnis, zumindest bei den noch Unentschlossenen haben werden. Gerade an die CSU und den FC Bayern München wird meist zuerst gedacht, wenn über Bayern gesprochen wird. Kurz nach der verkorksten WM, bei der Deutschland frühzeitig ausgeschieden ist, schnellten beispielsweise die Umfragewerte der AfD um 2 bis 3 PP nach oben. Auch wenn solche Gedankengänge unbewusst ablaufen so führt eine solche Pleite schnell zu der Gedankenabfolge Deutschland hat verloren --> alles Sch..sse --> Frust --> Protest --> AfD. Die CSU hingegen wird durch die fussballerischen Ereignisse noch etwas schwächer als prognostiziert.

    Zu dem obigen Umfragedurchschnitt ziehe ich der CSU somit 2 PP ab, der AfD addiere ich 2 PP hinzu, was dann meiner Prognose entspricht:

    CSU 31,3

    SPD 11,0

    Grüne 18,3

    FDP 5,7

    Linke 4,3

    Freie W. 10,7

    AfD 13,3

    Sonstige 5,4

  • RE: Persönliche Erwartungen zum Ausgang der Bayernwahl 2018 - Update 1

    sorros, 14.10.2018 16:49, Antwort auf #51
    #52
    Auch wenn die meisten hier wohl keinen Zusammenhang sehen, so glaube ich doch, dass das zuletzt schlechte Abschneiden des FC Bayern München und das gestrige 0:3 Deutschland gegen die Niederlande Einfluss auf das Wahlergebnis, zumindest bei den noch Unentschlossenen haben werden. Gerade an die CSU und den FC Bayern München wird meist zuerst gedacht, wenn über Bayern gesprochen wird. Kurz nach der verkorksten WM, bei der Deutschland frühzeitig ausgeschieden ist, schnellten beispielsweise die Umfragewerte der AfD um 2 bis 3 PP nach oben. Auch wenn solche Gedankengänge unbewusst ablaufen so führt eine solche Pleite schnell zu der Gedankenabfolge Deutschland hat verloren --> alles Sch..sse --> Frust --> Protest --> AfD. Die CSU hingegen wird durch die fussballerischen Ereignisse noch etwas schwächer als prognostiziert.

    Da ist was dran!
    Aber ich glaube, das schadet auch der SPD und nutzt auch den Grünen. Jedenfalls in der augenblicklichen Situation.

  • RE: Persönliche Erwartungen zum Ausgang der Bayernwahl 2018 - Update 1

    indirirdando, 14.10.2018 17:31, Antwort auf #51
    #53

    Auf so einen Unsinn muss man auch erstmal kommen...

  • RE: Persönliche Erwartungen zum Ausgang der Bayernwahl 2018 - Update 1

    carokann, 14.10.2018 19:51, Antwort auf #53
    #54

    CSU 32

    Grü 20

    SPD 10

    FW 10

    AfD 9

    FDP 4.5

    Lin 4

    Son

  • ergebnisse

    saladin, 14.10.2018 21:48, Antwort auf #54
    #55

    grüne in allen 8 städten über 100.000 ew stärkste partei

    laut wählerstromanalyse

    210k von csu

    200k von spd

    140k von nichtwählern

  • RE: ergebnisse

    indirirdando, 14.10.2018 22:01, Antwort auf #55
    #56

    So, meine endgültige Prognose:

    CSU 38

    Grüne 17

    SPD 11

    FW 9,5

    AfD 9,5

    FDP 5,1

    Linke 3,9

    Sonst 6

    Grandios abgeschnitten nach aktuellster Hochrechnung ;)

  • RE: ergebnisse

    drui (MdPB), 14.10.2018 22:44, Antwort auf #55
    #57

    In München könnten die Grünen bis zu 7 Stimmkreise holen, das ist schon eine enorme Überraschung und erklärt ein Stück weit auch den Absturz der SPD, sie hat massiv Erststimmen an die Grünen verloren. Das "rote München" war einmal und Ude kann sich mangelns vorzeitigen Ablebens nicht im Grab herumdrehen.

    https://www.merkur.de/politik/landtagswahl-in-muenchen-sensation-bahnt-sich-an-g ruene-in-7-stimmkreise-vorne-10325902.html

    In Nürnberg scheint die CSU knapp vorne zu liegen:

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/schwarz-und-gruen-kaempfen-um-direktmandate -rund-um-nuernberg,R6TcV3T

    In Würzburg könnten die Grünen das Direktmandat holen, aber es bleibt knapp:

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/wuerzburg-greift-der-gruene-patrick-friedl- nach-direktmandat,R6TQeSC

    Vor der Wahl wurde den Grünen 4 Direktmandate prognostiziert und das war schon gewagt. Wenn es nun 7+X werden und die Grünen die stärkste Großstadtpartei werden, hat die CSU längerfristig ein großes Problem mit der Opposition in Bayern.

  • RE: ergebnisse

    Wanli, 14.10.2018 23:52, Antwort auf #57
    #58

    Wenn man sich die Wählerwanderungen anschaut, wird das Dilemma der CSU so richtig deutlich. So schön wie früher wird's wohl nicht mehr.

  • Volksfront stagniert

    Mirascael, 15.10.2018 00:06, Antwort auf #58
    #59

    Wenn man die Hälfte der Piratenprozente der letzten Wahl dem linken Block zuschlägt, so liegt dieser praktisch genau da, wo er letzte Wahl gelandet ist (ca. 30,5 %).

    Die CSU hat virtuelle 59,1  %, die sich auf 3 Parteien verteilen (bzw. 60+x, wenn man die BP mit berücksichtigt).

    Die Dramatisierung der Medien ist daher in meinen Augen etwas gaga, da die Blöcke letzlich stabil sind.

    Weder wollen die Bayern weniger CSU-Politik (eher wollen sie mehr), noch wollen sie mehr grün, SPD-Wähler präferieren lediglich das Original, repräsentiert durch die (m. E. nusshohle) exaltierte Frohnatur.

  • RE: Persönliche Erwartungen zum Ausgang der Bayernwahl 2018 - Update 1

    Jumi1974, 15.10.2018 01:15, Antwort auf #51
    #60

    Auch wenn die meisten hier wohl keinen Zusammenhang sehen, so glaube ich doch, dass das zuletzt schlechte Abschneiden des FC Bayern München und das gestrige 0:3 Deutschland gegen die Niederlande Einfluss auf das Wahlergebnis, zumindest bei den noch Unentschlossenen haben werden. Gerade an die CSU und den FC Bayern München wird meist zuerst gedacht, wenn über Bayern gesprochen wird. Kurz nach der verkorksten WM, bei der Deutschland frühzeitig ausgeschieden ist, schnellten beispielsweise die Umfragewerte der AfD um 2 bis 3 PP nach oben. Auch wenn solche Gedankengänge unbewusst ablaufen so führt eine solche Pleite schnell zu der Gedankenabfolge Deutschland hat verloren --> alles Sch..sse --> Frust --> Protest --> AfD. Die CSU hingegen wird durch die fussballerischen Ereignisse noch etwas schwächer als prognostiziert.

    Zu dem obigen Umfragedurchschnitt ziehe ich der CSU somit 2 PP ab, der AfD addiere ich 2 PP hinzu, was dann meiner Prognose entspricht:

    CSU 31,3

    SPD 11,0

    Grüne 18,3

    FDP 5,7

    Linke 4,3

    Freie W. 10,7

    AfD 13,3

    Sonstige 5,4

    -------------------------------------------------------

    Ok, mit der Verbindung zum Fussball habe ich mich wohl etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt.

    Ich gestehe meine Niederlage ein ;-)

Beiträge 51 - 60 von 73

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.216 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com