Neuer Tory Vorsitzender 2019 - Mays Nachfolger - neuer Markt und Diskussionseinstieg

Beiträge 21 - 30 von 34
  • RE: Neuer Tory Vorsitzender 2019 - Mays Nachfolger - neuer Markt und Diskussionseinstieg

    sorros, 23.06.2019 11:00, Antwort auf #20
    #21

    verstehe ich auch das richtig: boris und seine lebensgefährtin haben sich lediglich verbal ordentlich gezofft? dabei ist es ebenso ordentlich laut geworden, und mehr ist nicht passiert? - keine körperlichen übergriffe? keine versuchten messerattacken oder kopfnüsse mit dem nudelholz? nicht einmal ne sanfte ohrfeige? --- ne, sowas will ernsthaft premierminister werden? geht ja gar nicht! - denn, wenn es unter staatsmännern mal so richtig heftig her geht und eigentlich die waffen sprechen müssten, beschränkt sich der boris womöglich auch auf ein harmloses, wenn auch lautes wortgefecht oder zieht, ähnlich wie der donald, 10 min. vor dem angriff den schwanz ein. und der putin lacht sich derweil ins fäustchen. --- ich weiß, vermeintlich links und grün erwartet vom einem staatsmann weit mehr entschlossenheit und standfestigkeit.  *läster*

    Ich erwarte von einem Staatsmann Glaubwürdigkeit.
    Ich finde das Affenanführergehabe von Trump und Johnson dumm, wenige wirksam und peinlich.
    Aber wenn so eine Affenhäuptling seinen Herrschafft auf Drohen und Machogehabe aufbaut, muß er auch beißen, sonst ist er neben nicht nur abstoßend und uneffektiv, nicht mehr nur intellektuell unterbemittelt, sondern auch noch ne Lachnummer.
    Wer mit etwas droht, was er nicht bereit ist umzusetzen, ist halt meist ein Bluffer, aber am Ende immer ein Verlierer!

  • RE: Neuer Tory Vorsitzender 2019 - Mays Nachfolger - neuer Markt und Diskussionseinstieg

    gruener (Luddit), 24.06.2019 02:09, Antwort auf #21
    #22

    ich stimme dir ohne vorbehalt zu.

    ******

    aber einigen bist du mit deinem bekenntnis offenbar auf die füße getreten. es hätte längst mehrere herzen gegeben haben müssen...

    zumal, wenn posts, die nur ein wahlergebnis präsentieren, herzen-begeisterungsstürme auslösen.

  • RE: Neuer Tory Vorsitzender 2019 - Mays Nachfolger - neuer Markt und Diskussionseinstieg

    sorros, 24.06.2019 14:16, Antwort auf #22
    #23

    ich stimme dir ohne vorbehalt zu.

    ******

    aber einigen bist du mit deinem bekenntnis offenbar auf die füße getreten. es hätte längst mehrere herzen gegeben haben müssen...

    zumal, wenn posts, die nur ein wahlergebnis präsentieren, herzen-begeisterungsstürme auslösen.

    Naja, Du hast ja auch nicht geherztWink

  • RE: Neuer Tory Vorsitzender 2019 - Mays Nachfolger - neuer Markt und Diskussionseinstieg

    Wanli, 25.06.2019 21:56, Antwort auf #23
    #24

  • Lustig gen Abgrund

    drui (MdPB), 13.07.2019 13:29, Antwort auf #24
    #25

    Im konservativen Tory-Kampf Pest (Johnson) gegen Cholera (Hunt) legt Boris mit eklatanten "Wissenslücken" (Spiegelsprech für Lügen) vor:

    Johnson behauptet, negative Konsequenzen für die Wirtschaft könnten dann mithilfe einer Bestimmung aus dem Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommen (GATT) überwunden werden (...)  Dann könnten einfach die gleichen Handelsregeln wie bisher gelten, bis ein neues Freihandelsabkommen geschlossen sei, so Johnson. Zölle seien überflüssig. Im Interview mit dem BBC-Moderator Andrew Neil legte Johnson nun viel Wert darauf, dass es sich um Artikel 24, Paragraf 5 b des GATT-Abkommens handelt. Die Frage Neils, ob er auch wisse, was in Paragraf 5 c stehe, musste Johnson jedoch verneinen.
    Darin stehe, belehrte ihn Neil, dass "man nicht nur die Zustimmung der EU braucht, sondern man muss sich auch auf die Umrisse eines künftigen Handelsabkommens einigen und den Zeitplan, um das zu erreichen". Warum sollte sich Brüssel darauf einlassen, wenn Johnson sich nicht einmal auf die bereits vereinbarten Konditionen des Austritts festlegen wolle, fragte Neil. Johnson hatte darauf keine überzeugende Antwort.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/boris-johnson-offenbart-brexit-wissenslue cken-a-1277180.html

    Und dieser Trottel wird bald mit um die 70% zum Tory-Vorsitzenden und dann zum Premier Minister gewählt. Bei Autos liegt der GATT-Zollsatz derzeit bei 10%. Bei einem harten Brexit würden alle internationalen Autohersteller (Japaner und Deutsche) recht schnell ihre Produktion aufs Festland verlagern.

  • Results

    drui (MdPB), 23.07.2019 15:06, Antwort auf #25
    #26

    87% Wahlbeteiligung

    Boris Johnson: 92,153
    Jeremy Hunt: 46,656

    Boris gewinnt mit 66,388%.

    Edit: Damit hat Boris schon mal die Unterstützung von 0,2% der wahlberechtigten Briten, die haben ihren nächsten Premierminister bestimmt.

  • Results

    gruener (Luddit), 24.07.2019 04:55, Antwort auf #26
    #27
    Edit: Damit hat Boris schon mal die Unterstützung von 0,2% der wahlberechtigten Briten, die haben ihren nächsten Premierminister bestimmt.

    ich bitte darum, diese bemerkung erneut aufzugreifen, wenn...

    ... zahlenmäßig etwa lediglich ein drittel parteimitglieder aufgerufen sind, den zukünftigen grünen kanzler zu bestimmen.

    dabei solltest du dann auch nicht vergessen zu berücksichtigen, dass in deutschland etwa 16 mill. mehr menschen leben als in uk.

    ich gehe zudem fix davon aus, dass dir in diesem kontext nicht entgehen wird anzumerken, wer einen grünen kanzler überhaupt erst ermöglicht haben wird.

    akut stellt sich diese frage nämlich auch:

    wer hat boris johnson den weg an die macht in DS 10 geebnet? wer hat ihn überhaupt erst salonfähig und möglich gemacht?

    (ein kleiner hinweis: den einzelnen torymitgliedern gebe ich am neuen premier lediglich einen winzigen hauch mitschuld)

  • Results

    Eckhart, 24.07.2019 12:27, Antwort auf #27
    #28
    Edit: Damit hat Boris schon mal die Unterstützung von 0,2% der wahlberechtigten Briten, die haben ihren nächsten Premierminister bestimmt.

    ich bitte darum, diese bemerkung erneut aufzugreifen, wenn...

    ... zahlenmäßig etwa lediglich ein drittel parteimitglieder aufgerufen sind, den zukünftigen grünen kanzler zu bestimmen.

    dabei solltest du dann auch nicht vergessen zu berücksichtigen, dass in deutschland etwa 16 mill. mehr menschen leben als in uk.

    ich gehe zudem fix davon aus, dass dir in diesem kontext nicht entgehen wird anzumerken, wer einen grünen kanzler überhaupt erst ermöglicht haben wird.

    akut stellt sich diese frage nämlich auch:

    wer hat boris johnson den weg an die macht in DS 10 geebnet? wer hat ihn überhaupt erst salonfähig und möglich gemacht?

    (ein kleiner hinweis: den einzelnen torymitgliedern gebe ich am neuen premier lediglich einen winzigen hauch mitschuld)

    Du hast echt total ein Rad ab mit deinem permanenten Grünen-Komplex.
    Wenn in Deutschland die Grünen Mitglieder im nächsten Jahr aufgerufen werden jemanden zu wählen, dann sicher keinen grünen Kanzler oder Kanzlerin. Sondern die stellen wenn schon einen Kandidaten bzw. eine Kandidatin auf. Der oder diejenige muss dann einen Wahlkampf bestreiten, zusammen mit der Partei um Unterstützung durch die Wählerschaft bitten. Und nur im Falle eines ansprechenden Ergebnisses durch das Volk wird diese Person dann zur Kanzler*in.
    Was hat das damit zu tun, dass die Torie Basis den Johnson direkt nach Downing street 10 schickt? Ohne jede Volkslegitimation. Zwei komplett unterschiedliche Sachverhalte.
    Manche Jobs werden sogar mit noch weniger Wähler-Legitimation vergeben. AKK als Verteidigungsminister. Das hat Merkel alleine, bzw. mit engsten Vertrauten so beschlossen.
    Oder sollte irgendwo mal wieder ein MP zwischen den Wahlen aussteigen, wie z.B. Sellering aus gesundheitlichen Gründen in McVoPo. Da wurde mit Frau Schwesig plötzlich eine Bundespolitikerin als Nachfolgerin geholt. Ganz ohne Basisbeschluss und erst recht ohne Wähler. Aber immerhin musste sie die Landtagsfraktionen hinter sich bringen.

  • Results

    drui (MdPB), 25.07.2019 00:49, Antwort auf #27
    #29

    In Deutschland wird der Kanzler/ die Kanzlerin vom Parlament gewählt, nicht von der Partei, wenn der/ die alte zurücktritt oder getreten wird, das ist der Unterschied. Das Volk scheint ihn nicht gerade zu lieben:

    The survey asked "Which of the following best reflects your reaction to Boris Johnson becoming leader?"

    While 37 percent of respondents felt "dismayed," 10 percent felt "disappointed." The poll found 18 percent were "pleased" and 10 percent were "delighted" at Johnson's win. Eight percent said they "don't know" how they feel.

    https://thehill.com/policy/international/europe/454312-poll-37-percent-dismayed- at-boris-johnson-becoming-uks

  • Results

    gruener (Luddit), 25.07.2019 04:51, Antwort auf #28
    #30
    Du hast echt total ein Rad ab mit deinem permanenten Grünen-Komplex.

    Wenn in Deutschland die Grünen Mitglieder im nächsten Jahr aufgerufen werden jemanden zu wählen, dann ...

    ... wird es dazu - obgleich die thematik äußerst spannend ist und wahlfieber bei vergleichbaren grün-internen abstimmungen in der vergangenheit sehr gut abgeschnitten hat - keinen markt for free geben.

    ich hänge die latte hoch: minimum vierstellig. und spontan werde ich entscheiden, ob ich die ersten drei ganzen zahlen an erster stelle eines angebots ansatzweise akzeptabel finde.

Beiträge 21 - 30 von 34

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.292 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com