Zur WM in Katar. Oh du heilige heuchlerische Doppelmoral

Beiträge 21 - 30 von 30
  • Da gerade ein Vertrag unterzeichnet wurde

    ronnieos, 29.11.2022 18:32, Antwort auf #1
    #21

    Katar holt sich gerade die 3. Niederlage ab, beim Fußball  - demütigt aber das hochmütige Deutschland parallel.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/lng-lieferungen-ab-2026-deutschland-schliess t-gas-abkommen-mit-katar-8936896.html

    Einen besseren Termin hätte sich Katar gar nicht wünschen können.

    Robert Habeck erklärt in Katar die deutsche Haltung zu Menschenrechten in Arabien

  • RE: Achtelfinale/Viertelfinale

    sorros, 01.12.2022 23:17, Antwort auf #20
    #22

    Ohne Deutschland! Gut so!

  • ...aus aus aus - das Turnier ist aus ....

    ronnieos, 02.12.2022 00:14, Antwort auf #22
    #23

    Ohne Deutschland! Gut so!

    aus aus aus - das Turnier ist aus .... frei nach Herbert Zimmermann

    habe heute keine Minute gesehen. Was ich erkenne: Deutschland war und bleibt Moralweltmeister - HURRAAAA

    (selbst meine holländische Freunde spotten - nun könnt ihr zuhause 1-love tragen)

    Gerade noch die Tagesthemen gesehen – immer noch Thema 1-love ....

    • 55% wollen eine politische Stellungnahme der Fußballer und  48% sagen, das war zuwenig vom DFB
    • gleichzeitig sind 43% für Gas aus Katar, in derselben Umfrage... das muß ein anderes Katar sein...

    gehdmerweg ! Ihr deutschen Heuchler!

    -------------------------------------------

    zurück zum Runden: was wurde Löw mit Mist beworfen nach 2018. Nun zeigt sich, es sind strukturelle Schwächen.  Seit Jahren. Und leider, leider der Hansi ist auch kein taktisches Großhirn.

  • RE: ...aus aus aus - das Turnier ist aus ....

    gruener (Luddit), 02.12.2022 02:08, Antwort auf #23
    #24

    nun, da die deutschen gender-fußballer*innen vorzeitig die arena verlassen haben, könnte das gucken einiger spiele durchaus amüsant werden - sowie befreit von unangenehmen, nationalistischen reportertönen.

    gut dem dinge!

  • RE: Achtelfinale/Viertelfinale

    drui (MdPB), 02.12.2022 02:17, Antwort auf #22
    #25

    Ohne Deutschland! Gut so!

    Wäre noch besser gewesen nach der 70. abzupfeifen, denn auch Spanien hätte ein Ausscheiden in der Vorrunde verdient gehabt; und Costa Rica nach der ersten Klatsche gegen Spanien und 0:1 hinten gegen Deutschland noch qualifiziert - wäre schon ein verrücktes Ding gewesen. Wäre, hätte - egal. Ich tippe (in der Reihenfolge) auf Argentinien, England, Frankreich, Brasilien oder Kroatien als Weltmeister. Wenn nicht Japan wieder überrascht (und das haben sie in jedem einzelnen Spiel, wenn auch nicht immer in die gleiche Richtung).

  • was machen Spanien

    ronnieos, 02.12.2022 06:21, Antwort auf #25
    #26

    Wäre noch besser gewesen nach der 70. abzupfeifen, denn auch Spanien hätte ein Ausscheiden in der Vorrunde verdient gehabt; und Costa Rica nach der ersten Klatsche gegen Spanien und 0:1 hinten gegen Deutschland noch qualifiziert - wäre schon ein verrücktes Ding gewesen. Wäre, hätte - egal. Ich tippe (in der Reihenfolge) auf Argentinien, England, Frankreich, Brasilien oder Kroatien als Weltmeister. Wenn nicht Japan wieder überrascht (und das haben sie in jedem einzelnen Spiel, wenn auch nicht immer in die gleiche Richtung).

    As: "Danke, Señor Havertz. Die Tore des deutschen Stürmers brachten uns ins Achtelfinale."
    Marca: "Gracias, Alemania! Danke, Havertz!"

    Spaniens Zeitungen haben erkannt, wem sie ihr Weiterkommen verdanken....

    Zu den Favoriten: Argentinien wäre so eine Story - 1. Spiel verloren- von vielen abgeschrieben - und dann lm Finale gegen -- ach sagen wir Frankreich.

    Immer noch unterschätzt: die afrikanischen Teams - vielleicht kommt heute Ghana dazu - und ein Team bekommt die Chance auf 7 Spiele.

    -----------------------

    Wer übrigens Japan 2018 gesehen hat - die hatten Belgien im Achrelfinale am Rande des k.o. - und die unterschätzt, hat selbst Schuld. Der gute alte spanische Schnauzbart, Del Bosque, hat verschmitzt viele Überraschungen angekündigt - auch in Gruppe E.

    -----------------------

    Jetzt beginnt "ein neues Turnier" mit der ko-Phase. Schaun mer mal. 2002 stand mit Deutschland plötzlich ein Team im Finale, das nie geglänzt hat, aber gut organisiert 3mal 1-0 gewonnen hat. Ditto hat sich die Türkei so unter die letzten 4 gemogelt. 1982 wurde mit Italien ein Team Weltmeister, das sich mit 3 Remis in der Gruppenphase weiter geduselt hat....

    Der holländische General kommandiert so ein Team - zw aus gegen die USA und Spiel um Platz 3

    Argentinien sah 2006 in der Vorrunde in der "Todesgruppe" mit NL, Serbien und einer starken Elfenbeinküste als "Geheimfavorit" weltmeisterlich aus - und scheiterte an Tricky-Lehmann

    Kroatien, da von drui genannt, war 2018 im Finale, in allen ko Spielen via Verlängerung und 2mal 11-er-Schiessen.

    Gute Nerven, keine unnötigen Karten, von Verletzungen verschont bleiben und cm-Glück (Musiala sprangen zwei Bälle vom Pfosten ins Feld)

    ----------- ein Tipp

    Prof. Dr. Metin Tolan: Fußball oder die Physik der Ungerechtigkeit

    https://www.youtube.com/watch?v=eWRBaAfDQZ4

    Football is unfair –und darum so interessant. And it is unfair, because there are so few goals scored....

  • bye bye Deutschland

    ronnieos, 02.12.2022 13:39, Antwort auf #24
    #27

    nun, da die deutschen gender-fußballer*innen vorzeitig die arena verlassen haben, könnte das gucken einiger spiele durchaus amüsant werden - sowie befreit von unangenehmen, nationalistischen reportertönen.

    gut dem dinge!

    Nur ein Kommentar, die Reporter waren nicht nationalistisch - die sogenannten Experten aber mit der schwarz-rot-gelben Brille schon im Viertelfinale... der 3. Schritt vor dem ersten.... 2018 - deja vue

    man sieht sich immer 2mal im Leben ------ Katar winkt Deutschland bye-bye ---- die haben Humor

  • Das Wunder von Bern

    SeppH (!), 02.12.2022 17:45, Antwort auf #23
    #28

    Ohne Deutschland! Gut so!

    aus aus aus - das Turnier ist aus .... frei nach Herbert Zimmermann

    Diese Zeiten, in denen ganz Deutschland vor dem Radio sitzt und mitfiebert, sind lange vorbei. Der Erfolg von 1954 ist im Lichte des Wirtschaftswunders zu sehen.

    Wer identifiziert sich heute noch mit der Nationalmannschaft? Ich kenne niemanden, den das Abschneiden in Katar wirklich interessiert hat.

  • Das Wunder von Bern

    SeppH (!), 02.12.2022 17:45, Antwort auf #23
    #29

    Ohne Deutschland! Gut so!

    aus aus aus - das Turnier ist aus .... frei nach Herbert Zimmermann

    Diese Zeiten, in denen ganz Deutschland vor dem Radio sitzt und mitfiebert, sind lange vorbei. Der Erfolg von 1954 ist im Lichte des Wirtschaftswunders zu sehen.

    Wer identifiziert sich heute noch mit der Nationalmannschaft? Ich kenne niemanden, den das Abschneiden in Katar wirklich interessiert hat.

  • .. oder Sommermärchen

    ronnieos, 02.12.2022 20:12, Antwort auf #29
    #30

    Diese Zeiten, in denen ganz Deutschland vor dem Radio sitzt und mitfiebert, sind lange vorbei. Der Erfolg von 1954 ist im Lichte des Wirtschaftswunders zu sehen.

    Wer identifiziert sich heute noch mit der Nationalmannschaft? Ich kenne niemanden, den das Abschneiden in Katar wirklich interessiert hat.

    Soweit richtig - ich war gestern während des Spiels auf einer Geburtstagparty - zwei von zwanzig haben mal in der Pause ihr Smartphone gezückt zum Nachschauen....  Thema war aber 1-love .... was sonst.

    Natürlich ist die Empathie von 1954 nicht wiederholbar - nicht nur Wirtschaftswunder, es war nach all den dunklen Jahren ein positives Signal und ein 'Erfolgserlebnis' mit Anerkennung statt weltweiter Ächtung-

    An 2006, das Sommermärchen, mag ich trotztdem erinnern. So viele junge Leute im Fußballfieber im public viewing, so viele junge Frauen in Deutschlandtrikots - bis an den Arbeitsplatz tragend, so viele Menschen in Gaststätten (auch bei Spielen ohne deutsche Beteiligung) und auf den Boulevards, habe ich davor und danach nie gesehen....zumal in Deutschland nach 2004 EM Pleite die Stimmung am Tiefpunkt war

    [obwohl, damals in einer Innenstadt lebend, 2000 und 2002 die am fürchterlich lärmendsten Autokorsos hatten --- nicht germanischen Ursprungs]

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Nur, weil D-land nun 2mal in Folge bei der WM in der Vorrumde gescheitert sind: es gab auch zuvor  'Tiefpunkte'  und noch tiefere Tiefpunkte- nicht nur im legendären Rudi-Waldi Interview angesprochen. EM 2000 und EM 2004, 6 Spiele, 3 Niederlagen, 3 Unentschieden.

Beiträge 21 - 30 von 30

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

30.465 Teilnehmer » Wer ist online

Erlesenes für das politische Ohr

Kommende Wahlen

In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2023

(Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

1. Halbjahr

  • Deutschland
  • Abgeordnetenhauswahl Berlin
  • Bürgerschaftswahl Bremen
  • Kommunalwahl Schleswig-Holstein
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Landtagswahl Niederösterreich
  • Landtagswahl Kärnten
  • Landtagswahl Salzburg
  • Kantonswahl in Zürich
  • Kantonswahl in Luzern
  • Europa
  • Präsidentschaftswahl Tschechien
  • Parlamentswahl Griechenland
  • Parlamentswahl Finnland
  • Weltweit
  • Parlamentswahl in der Türkei

2. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl Bayern
  • Landtagswahl Hessen
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Nationalratswahl Schweiz
  • Europa
  • Parlamentswahl Luxemburg
  • Parlamentswahl Spanien
  • Parlamentswahl Polen
  • Schottland - Unabhängigkeitsreferendum ?

  • Weltweit
  • Parlamentswahl Neuseeland

Sonstiges

  • ...

In Vorbereitung für 2024

    1. Halbjahr
    • Europawahl
    • GOP Presidential nominee 2024
    • Gemeinderatswahl Innsbruck, Salzburg
    • Fußball EM
    • weiteres folgt...
      2. Halbjahr
      • Präasidentschaftswahl USA
      • Landtagswahlen Brandenburg, Sachsen, Thüringen
      • Nationalratswahl Österreich
      • Landtagswahl Vorarlberg
      • weiteres folgt...

      Wie funktioniert das?

      So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

      Fehler gefunden? Feedback?

      Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com