Oberbürgermeisterwahl (OB-Wahl) Leipzig 2020

Beiträge 1 - 10 von 15
  • Oberbürgermeisterwahl (OB-Wahl) Leipzig 2020

    Laie, 20.01.2020 00:34
    #1

    Ich finde es super, dass Wahlfieber jetzt auch auf Twitter ist.

  • RE: OB-Wahl Leipzig

    gruener (Luddit), 20.01.2020 00:37, Antwort auf #1
    #2

    Folgen!

  • RE: OB-Wahl Leipzig

    Laie, 02.02.2020 23:31, Antwort auf #2
    #3

    Der 1. Wahlgang endete doch mit einer gewissen Überraschung. Sebastian Gemkow CDU erreichte im ersten Wahlgang 31,6%

    https://www.leipzig.de/buergerservice-und-verwaltung/wahlen-in-leipzig/landtagsw ahlen/ergebnisse-der-landtagswahlen/

    Link zum Ergebnis der LTW Sachsen in Leipzig.

    https://www.leipzig.de/buergerservice-und-verwaltung/wahlen-in-leipzig/landtagsw ahlen/ergebnisse-der-landtagswahlen/

  • RE: OB-Wahl Leipzig

    gruener (Luddit), 03.02.2020 01:02, Antwort auf #3
    #4

    Der 1. Wahlgang endete doch mit einer gewissen Überraschung. Sebastian Gemkow CDU erreichte im ersten Wahlgang 31,6%

    allerdings!

    sowie nach längerem mal wieder mit einer prognostischen blamage.

    ******

    ergo: vor dem traden stets die parteibrille abnehmen!

    ähnlich wie beim mitbewerber auch kommt die scheuklappe auf den wahlbörsen nicht etwa in der farbe blau daher, sondern vermehrt in grün sowie ansatzweise auch in rot.

    selbiges entwickelt sich allmählich zu einem ernsthafteren prognostischen problem.

  • RE: OB-Wahl Leipzig

    Hauke Haien, 03.02.2020 02:15, Antwort auf #4
    #5

    So lobe ich mir das! Ich nenne es effektives Handeln!

    Wochenlang habe ich den Hintern nicht hochgekriegt. Als ich mich endlich aufraffen kann, führe ich zwei Trades durch und werde prompt auf Platz 1 im Ranking befördert. So darf es gern immer sein.

    Zum etwas überzogenen Statement des Gruenen:

    Ich habe vergangene Woche im Thread zur OB-Wahl München geschrieben, dass die AfD bei einer Personenwahl fast immer schlecht abschneidet. Warum? Es fehlen der Partei die geeigneten Kandidaten. Man darf das ohne zu zögern auf die Grünen und die Linken übertragen.

    Für Leipzig habe ich entsprechend gehandelt: die grüne Personalaktie zum Orkus befördert, Gemkow unverzüglich aufgekauft. Es steht ein durchaus beliebter CDU-Landesminister zur Wahl.

    Was mir aufstößt: Wieder und wieder befinden sich Händler im untersten Bereich eines Rankings, deren parteipolitische Richtung allseits bekannt ist. Immer dann, wenn deren Partei schlecht abschneidet. Wenn ihre Partei einmal überraschend gut abschneidet, liegen sie weit oben. Mit einer genauen Prognose ist ihr Tradingverhalten schlecht vereinbar. Daher bezeichne ich das Statement meines Vorredners als nur "etwas überzogen". Denn irgendwo hat er ja auch Recht.

    Ich überlege: Bei den anderen Kandidierenden hat kurz vor Marktschluss Freund "Sharpnutzer" zugeschlagen? Das würde zu München passen.

  • RE: OB-Wahl Leipzig

    sharpnutzer, 03.02.2020 11:36, Antwort auf #5
    #6

    Tja, ich konnte mir nicht vorstellen, daß der SPDler 36 % erhält, wenn man online einige Bemerkungen liest.

    IM Gegensatz zu dir dachte ich,  der Unmut würde sich auch beim FDP- Mann in Stimmen umsetzen.

    FDP 4 - 5 %, 3 -5 % ParteiPiraten ergäbe was  ?

    Die Anti- Stimmung gegen den SPDler halbwegs erahnt, Ministerbonus gibts bei mir nicht, leider aber beim Wähler, wie du sehr richtig gesehen hast.

    Und wer ist jetzt der Münchner Minister ??

  • RE: OB-Wahl Leipzig

    sorros, 03.02.2020 21:48, Antwort auf #5
    #7

    Was mir aufstößt: Wieder und wieder befinden sich Händler im untersten Bereich eines Rankings, deren parteipolitische Richtung allseits bekannt ist. Immer dann, wenn deren Partei schlecht abschneidet. Wenn ihre Partei einmal überraschend gut abschneidet, liegen sie weit oben. Mit einer genauen Prognose ist ihr Tradingverhalten schlecht vereinbar. Daher bezeichne ich das Statement meines Vorredners als nur "etwas überzogen". Denn irgendwo hat er ja auch Recht.

    Das bezieht sich ja u.a. auf mich.
    Wobei ich mich mühe mich nicht durch Pathien und Wunschvorstellungen beeinflussen zu lassen.
    Speziell bei Leipzig hat mich aber mal wieder meine Überinformierthit von meiner ursprünglichen Einschätzung abgebracht.

    Sowohl meine grünen Bekannten in Leipzig wie auch ein ehemaliger SPD Bürgermeister, haben mir gesagt, die Linke wäre erst vor kurzem neu zugezogen und in der Stadt nicht bekannt und Katharina Krefft würde einen guten Wahlkampf machen.
    Ein befreundeter CDUler aus Dresden hat mir genau wie der schon erwähnte SPDler gesagt, Gemkow, den ich ja als ziemlich gut wählbar eingeschätzt hatte, hätte Probleme, weil er anstatt sich auf den OB zu konzentrieren noch mal kurz vor der Wahl ein Ministeramt angenommen hatte.
    Außerdem habe ich von allen Seiten gehört, daß Jung unbeliebt sei und daß ihm seine Sparkassenchefkandidatur im letzten Jahr sehr geschadet habe.
    Fazit zu viel Information aus 2. Hand verwirrt.

  • RE: OB-Wahl Leipzig

    Hauke Haien, 04.02.2020 01:17, Antwort auf #6
    #8
    Und wer ist jetzt der Münchner Minister ??

    Ich habe in meinem Post geschrieben:

    Für Leipzig habe ich entsprechend gehandelt: die grüne Personalaktie zum Orkus befördert, Gemkow unverzüglich aufgekauft. Es steht ein durchaus beliebter CDU-Landesminister zur Wahl.

    "Mein" Minister bezieht sich demnach auf die Leipziger OB-Wahl. Sebastian Gemkow ist aktuell Wissenschaftsminister des Freistaat Sachsen.

  • RE: OB-Wahl Leipzig

    Hauke Haien, 04.02.2020 01:20, Antwort auf #7
    #9

    Danke für die ehrliche Antwort, Sorros. Keine faule Ausrede, das mag ich!

    Was machst du bei der nächsten Wahlbörse anders?

  • RE: OB-Wahl Leipzig

    sorros, 04.02.2020 12:23, Antwort auf #9
    #10

    Danke für die ehrliche Antwort, Sorros. Keine faule Ausrede, das mag ich!

    Was machst du bei der nächsten Wahlbörse anders?

    Gute Frage. Es ist ja jedes mal eine andere Situation. Wenn ich selber mein Ohr an Wählerin und Wähler habe, dann ist es anders.
    Aus den Eindrücken meiner Wahlstanderfahrung kann ich immer ganz gut, auch auf höhere Ebenen schließen.
    Sonst bin ich halt auf die Qualität meiner Gesprächspartner angewiesen.
    Wenn ich die Rohzahlen der Parteiumfrgen kriege ist es natürlich leichter.
    Bei OB-Wahlen gibt es sowas halt nicht und bei einer so volatilen Wählerwanderung wie bei den 3 Ostwahlen hilft das auch nicht.
    Ein weiteres Problem meines Wahlverhaltens ist, daß ich mich früh auf einen Trend festlege, für die kleinen Gewinnmitnahmen meist keine Zeit habe und mit mir unsympathischen Parteien wie Linke und AfD eh nicht handele sondern mir da früh Bargeld hole.
    Das heißt wenn meine Intuition der ich Anfangs folge durch späte Swings ad absurdum geführt wird, wird es böse für mein Depot.
    Das hat aber nur bedingt etwas mit meinen Pathien zu tun.
    Ich kaufe halt früh noch einigermaßen billig und bin dann entweder ganz vorne oder ganz hinten. Deshalb habe ich viele 1.Plätze und viele ziemlich wiet hinten.
    Aber das entspricht meinem Charakter. Ich hasardiere gerne ein bißchen.

Beiträge 1 - 10 von 15

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.408 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com