Europawahl 2019 - Mandate der EU-Befürworter

Beiträge 51 - 60 von 79
  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    gruener (Luddit), 21.03.2019 01:27, Antwort auf #50
    #51

    dazu passt denn auch:

    Niederländische Regierung verliert Mehrheit in der Ersten Kammer

    Die Mitte-Rechts-Koalition der Niederlande hat laut ersten Prognosen bei der Regionalwahl eine schwere Schlappe erlitten. Die Regierung unter dem rechtsliberalen Premier Mark Rutte verlor demnach deutlich ihre Mehrheit in der Ersten Kammer des Parlaments.

    noch etwas erfreuliches gibt es von diesen wahlen zu berichten:

    nämlich davon, was passieren kann, wenn der gemeine gutmensch alles, was ihm politisch nicht in den kram passt, als rechtsaußen brandmarkt, ständig die nazi-keule schwingt und überall rechtsextremistische horden wittert...

    ... das so in die äußerste rechte ecke gedrängte bekommt plötzlich konkurrenz - von wahrhaftigen rechtsaußen:

    Großer Gewinner ist nach der Prognose das rechtspopulistische Forum für Demokratie. Diese Anti-Immigrationspartei wurde demnach auf Anhieb zweitstärkste Kraft mit rund 13 Prozent. Bisher war das Forum nicht in der Ersten Kammer vertreten und auch nicht in den Regionalparlamenten. Doch nun wird die Partei des Rechtsaußen Thierry Baudet, der auch deutlich anti-europäisch ist und eine Klimaschutz-Politik ablehnt, in einigen Regionen nach den ersten Prognosen sogar stärkste Kraft. Die Anti-Islam-Partei für die Freiheit von Geert Wilders erlitt dagegen deutliche Verluste. -

    https://derstandard.at/2000099915622/Niederlaendische-Regierung-verliert-Mehrhei t-in-der-Ersten-Kammer

    ich empfehle: weiter so! ihr schafftt das! - und schafft euch selber dabei hoffentlich irgendwann einmal ab. (die eu nebst evp dann bitte aber auch!)

    *****

    ach ja, in wenigen wochen ist es endlich so weit:

    das tausendermaßband wird enthüllt und täglich ein cm abgeschnitten. es beginnt der countdown der zu erwartenden präsidentschaft von marine le pen!

    jedoch, wenn es so weiter geht, wird le pen womöglich noch von rechts überholt...

    *****

    nun aber weiter im bisherigen text:

    ...nämlich im gnadenlosen zerriss derjenigen, die sich bemühen, das eigene "rechtsaußen" in richtung mitte zu bewegen.

  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    drui (MdPB), 21.03.2019 14:44, Antwort auf #51
    #52

    Menschen mit Gleichgewichtsstörungen und Rechts-Links-Drall haben oft einen Schlag auf die Birne bekommen. Gute Besserung denselben!

  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    Mirascael, 21.03.2019 18:31, Antwort auf #51
    #53

    Kurz mal gegooglet und auf Wikipedia nachgelesen. Fazit: Ganz schlimm, was die Niederländer da gewählt haben geht ja mal gar nicht:

    Wer die EU nicht mag, ist natürlich durch und durch antieuropäisch ("Nazi!"), denn man hat bekanntermassen die EU und Europa immer und überall gleichzusetzen.

    Wer Direktwahlen von Premierministern, Bürgermeistern und Volksentscheide befürwortet ist selbstredend antidemokratisch ("Nazi!") - siehe AfD - schließlich dürfen nur von Parteiapparaten nach mitunter langwierigen Hinterzimmerkungeleien aufgestellte Parlamentarier in einer wahren Demokratie entscheiden.

    Oha, und dann wird auch noch die Einwanderung unqualifizierter Personen abgelehnt ("Nazi!").

    Grenz...*schluck*...kontrollen (*Nazi!"), echt jetzt?

    Menschen sollten aufgrund ihrer persönlichen Eigenschaften beurteilt werden statt nach Rasse, Geschlecht oder sexueller Orientierung ("Nazi!"). Geht's noch?

    Radikale Vereinfachung des Steuerrechts und eine Anhebung des Grundbetrags, bei dem keine Steuern zu entrichten sind ("Nazi!").

    Privatisierung der öffentlich-rechtlichen Medien ("Nazi!").

    Alle Achtung: 7/7 möglichen Punkten auf der progressiven Schnappatmungskala. Steinmeier sollte schon mal fordern, die Mobilmachung der Kavallerie vorzubereiten.

    Edit: Und Ketzer sind sie auch! Unterwerfen sich nicht der der heiligen Offenbarung der schwedischen Prophetin Santa Greta! Pfui!

  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    gruener (Luddit), 22.03.2019 00:08, Antwort auf #52
    #54

    Menschen mit Gleichgewichtsstörungen und Rechts-Links-Drall haben oft einen Schlag auf die Birne bekommen. Gute Besserung denselben!

    das ist genau die überheblichkeit, die arroganz und das besserwissen, das populisten landein landaus so überaus erfolgreich macht.

    und wäre ich ebenso zynisch, würde ich ergänzen: ...und offenbar auch (überlebens-)notwendig.

  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    gruener (Luddit), 22.03.2019 00:12, Antwort auf #53
    #55
    Edit: Und Ketzer sind sie auch! Unterwerfen sich nicht der der heiligen Offenbarung der schwedischen Prophetin Santa Greta! Pfui!

    ach, nun lästere mal nicht ganz so übel ab über die arme greta.

    immerhin hat selbige vor tagen die notwendigkeit von atomkraftwerken begründet, um dem klimawandel irgndwie herr - oder auch frau - zu werden. seitdem leiden sämtliche grünen toiletten am berliner platz vor dem neuen tor an akuter verstopfung.

    *****

    vertraue mir: die aktuellen juvenilen offenbarungen werden den alteingesessenen verbots-ökos noch so manche kröte zum schlucken auferlegen.

  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    drui (MdPB), 23.03.2019 20:14, Antwort auf #55
    #56

    immerhin hat selbige vor tagen die notwendigkeit von atomkraftwerken begründet, um dem klimawandel irgndwie herr - oder auch frau - zu werden. seitdem leiden sämtliche grünen toiletten am berliner platz vor dem neuen tor an akuter verstopfung.

    Noch einer, der es nicht verstanden hat. Schlag auf den Kopf?

    Wer sich Thunbergs Eintrag vom 17. März anschaut, findet dort explizit den Satz: „Personally, I am against nuclear power.“

    Ein ganzheitlicher, globaler Schritt nach vorne könne nicht passieren, solange man sich immer noch an der Frage aufhänge, „was denn jetzt mit Atomkraft sei.“ Das sei Zeitverschwendung und Verzögerungstaktik. „Let's leave that debate until we look at the full picture“, schreibt Thunberg.

    http://www.taz.de/Greta-Thunberg-und-Atomkraft/!5582592/

  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    Mirascael, 23.03.2019 21:56, Antwort auf #56
    #57

    immerhin hat selbige vor tagen die notwendigkeit von atomkraftwerken begründet, um dem klimawandel irgndwie herr - oder auch frau - zu werden. seitdem leiden sämtliche grünen toiletten am berliner platz vor dem neuen tor an akuter verstopfung.

    Noch einer, der es nicht verstanden hat. Schlag auf den Kopf?

    Wer sich Thunbergs Eintrag vom 17. März anschaut, findet dort explizit den Satz: „Personally, I am against nuclear power.“

    Ein ganzheitlicher, globaler Schritt nach vorne könne nicht passieren, solange man sich immer noch an der Frage aufhänge, „was denn jetzt mit Atomkraft sei.“ Das sei Zeitverschwendung und Verzögerungstaktik. „Let's leave that debate until we look at the full picture“, schreibt Thunberg.

    http://www.taz.de/Greta-Thunberg-und-Atomkraft/!5582592/ [taz.de]

    Kognitive Dissonanz nennt man das.

    Wenn denn der anthropogene Anteil am Klimawandel wirklich eine derartig fürchterliche Bedrohung wäre, müsste umgehend der Atonausstieg gestoppt werden. Offensichtlich sind die apokalyptischen Offenbarungen wohl doch "etwas" (um es mal vorsichtig zu formulieren, man könnte in diesem Zusammenhang eventuell auch das Adverb "masslos" verwenden) übertrieben.

    Es ist eh ein Witz, dass Deutschland einige der zu den sichersten Reaktoren der Welt zählenden Meiler vom Netz nimmt um anschliessend Strom von (teilweise) Schrottmeilern aus dem europäischen Ausland zu importieren. Würde mich übrigens nicht wundern, wenn die Stromversorgung zukünftig von der sich anbahnenden 4. Generation geschultert werden wird.

    Aber in Deutschland roden "grüne" Regierungen lieber Naturwälder, schreddern Vögel, Fledermnäuse und Insekten und zerstören deren Habitate, ohne mit der Wimper zu zucken.

    Und das alles nur, damit Ökobonzen sich mit Hilfe staatlicher Subventionen, die aus der Ausplünderung von Steuerzahlern stammen, sich ungeniert die Taschen vollstopfen können.

    Wie auch immer: Greta kann gar nicht offen ihre Meinung zum Thema sagen - denn dann würde aus der Paula eine Saula, die der Papa nicht mehr so einträglich vermarkten könnte.

  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    sorros, 23.03.2019 22:33, Antwort auf #57
    #58

    Wenn denn der anthropogene Anteil am Klimawandel wirklich eine derartig fürchterliche Bedrohung wäre, müsste umgehend der Atonausstieg gestoppt werden. Offensichtlich sind die apokalyptischen Offenbarungen wohl doch "etwas" (um es mal vorsichtig zu formulieren, man könnte in diesem Zusammenhang eventuell auch das Adverb "masslos" verwenden) übertrieben.

    Es ist eh ein Witz, dass Deutschland einige der zu den sichersten Reaktoren der Welt zählenden Meiler vom Netz nimmt um anschliessend Strom von (teilweise) Schrottmeilern aus dem europäischen Ausland zu importieren. Würde mich übrigens nicht wundern, wenn die Stromversorgung zukünftig von der sich anbahnenden 4. Generation geschultert werden wird.

    Das ist absoluter Quatsch, Mirascel.
    Wir haben selbst in der im letzten Januar abgefeierten Dunkelflaute Strom exportiert.
    Unser großer Stromexport nach Frankreichliegt eben genu daran, daß die französischen Strommeiler sowohl im Hochsommer, wie bei großer Kälte aus Wassermangel ihre Produktion massiv runterfahren müssen und die Franzosen einen extrem großen Wärmeanteil aus Stromheizungen ziehen.
    Das bedeutet, wir müssen entsprechende Speicher- und Resevekapazitäten vorhalten um eine eventuelle Lücke durch eine Dunkelflaute selbst zu decken. Atomkraft ist hier keine sinnvolle Option, da die AKW's nicht nach kurzfristigen Produktionsschwankungen gefahren werden können.
    Wie ein solcher Pfad aussehen kann: Gaskraftwerke, private Batteriespeicher, Rückeinspeisungen, netzdienliches Verhalten großer privater Erzeuger (Chemieindustrie, Alluminium und Stahlunternehmen etc) und später Power-to-X kann recht gut beschrieben werden.

  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    gruener (Luddit), 24.03.2019 00:49, Antwort auf #56
    #59

    immerhin hat selbige vor tagen die notwendigkeit von atomkraftwerken begründet, um dem klimawandel irgndwie herr - oder auch frau - zu werden. seitdem leiden sämtliche grünen toiletten am berliner platz vor dem neuen tor an akuter verstopfung.

    Noch einer, der es nicht verstanden hat. Schlag auf den Kopf?

    ich finde es eher überaus spannend, das es gelingt, jeden fehltritt einer dem eigenen lager zugeneigten person zu rechtfertigen, aber beim politischen gegner sofort, ohne ansatzweise zu hinterfragen, aufschreit: ihhhhhhhh, ein latent-nazi!

    *****

    auf der anderen seite ist der entsprechende twitter-account derart perfekt ausgestaltet, die videos nahezu fehlerfrei und im richtigen moment dezent musik untermalt, die tweets insgesamt von anbeginn so wohlfeil und intelligent formuliert, dass eine frage erlaubt sein muss: ist da allein eine 16-jährige unterwegs?

    ich möchte nicht vorschnell urteilen - und bin sogar bereit, den asperger hintenan zu stellen. aber so manches stimmt mich einfach nachdenklich.

  • RE: Ungarn - Fidesz-Suspendierung - NL rückt weiter nach rechts!

    drui (MdPB), 24.03.2019 08:07, Antwort auf #59
    #60

    Ich finde es überaus spannend, dass manche Kommentatoren Anderen ständig Arroganz vorwerfen, dann aber inhaltlich lediglich mit Zynismus und unglaublicher Überheblichkeit gegenüber 16-jährigen Mädchen glänzen, die anscheinend nicht ihrer Meinung sind oder es überhaupt wagen, sich öffentlich - und dann sogar noch in social media - zu äußern.

Beiträge 51 - 60 von 79

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.261 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com