Präsidentschaftswahl 2020: Herbst der Stagflation

Beiträge 21 - 30 von 213
  • Neues aus "Blue Lifes Matter"

    drui (MdPB), 09.09.2020 13:05, Antwort auf #20
    #21

    Polizisten leeren ihre Magazine auf einen unbewaffneten autistischen 13-Jährigen, weil er schreit und wegrennt. Zuvor hat die Mutter sie geholt und informiert, dass er Autist und unbewaffnet ist und sich schlecht kontrollieren kann. Noch lebt er, aber mit lebensgefährlichen Verletzungen in der Schulter, beiden Beinen und der Blase.

    US-Autistenverbände warnen jetzt davor, bei psychischen Krisen die Polizei zu holen. Sie ist dafür zu blöde und kann bei Überforderung nur wild um sich schießen. Kleines Detail: Diesmal ist die Hautfarbe des Polizeigewaltopfers nicht schwarz.

    https://kutv.com/news/local/mother-of-child-shot-by-slcpd-officer-speaks-out-why -didnt-you-just-tackle-him

  • RE: Neues aus "Blue Lifes Matter"

    Eckhart, 09.09.2020 20:55, Antwort auf #21
    #22

    Polizisten leeren ihre Magazine auf einen unbewaffneten autistischen 13-Jährigen, weil er schreit und wegrennt. Zuvor hat die Mutter sie geholt und informiert, dass er Autist und unbewaffnet ist und sich schlecht kontrollieren kann. Noch lebt er, aber mit lebensgefährlichen Verletzungen in der Schulter, beiden Beinen und der Blase.

    US-Autistenverbände warnen jetzt davor, bei psychischen Krisen die Polizei zu holen. Sie ist dafür zu blöde und kann bei Überforderung nur wild um sich schießen. Kleines Detail: Diesmal ist die Hautfarbe des Polizeigewaltopfers nicht schwarz.

    https://kutv.com/news/local/mother-of-child-shot-by-slcpd-officer-speaks-out-why -didnt-you-just-tackle-him

    Die In den USA üblicherweise relativ kurze Polizeiausbildung legt offensichtlich einen extrem großen (viel zu großen) Schwerpunkt auf Eigensicherung durch schnelles schiessen. Gerade psychisch Kranke und Unbewaffnete, sollte man doch anderweitig unter Kontrolle kriegen können. :-(

  • Der Trump-Wähler will belogen werden

    Eckhart, 10.09.2020 00:34, Antwort auf #22
    #23

    Nein, belogen habe der US-Präsident die amerikanische Öffentlichkeit über die Gefahren des Coronavirus natürlich nie. Donald Trump selbst berichtet aber, die Bürger der USA absichtlich darüber getäuscht zu haben. Und diese Strategie verfolgt er kontinuierlich.

    https://www.n-tv.de/politik/Trump-spielte-Corona-Gefahr-bewusst-herunter-article 22026545.html

    Er wusste Anfang Februar um die Übertragung per Luft und die gegenüber Grippe erhöhter Sterberate.

    Öffentlich dann nahezu das Gegenteil erzählt. Es sollte keine Panik aufkommen. Dafür gab es halt viele Tote.....

  • RE: Der Trump-Wähler will belogen werden

    gruener (Luddit), 10.09.2020 02:45, Antwort auf #23
    #24

    ich bezweifle nicht ansatzweise, dass der gemeine gop-wähler es mit der wahrheit möglicherweise nicht ganz so genau nimmt, vermutlich sogar eine wohllfeile lüge lieber hört als die bittere wahrheit.

    um das aber richtig einordnen zu können, sollten wir mal einen diskurs darüber führen, wie sehr auch die wahrheit gelitten hat in sieben jahren rot-grüner bundesregierung. resp. darüber, was in zwei vermeintlichen krisenfällen (krieg gegen serbien, deutsche beteiligung am konflikt in afghanistan) - die viele tote kosteten - nach außen dringen durfte und was nicht.

    will sagen: die lüge ist kein alleinstellungsmerkmal von donald trump.

    auch nicht vergessen sollten wir an der stelle den populistischen schlachtruf von joe biden aus dem jahre 2012: bin laden is dead, general motors' alive!

    woraus man folgern könnte: menschenleben kümmern beide kandidaten nicht. und nicht zuletzt: das klima geht b(e)iden am arsch vorbei.

  • RE: Der Trump-Wähler will belogen werden

    drui (MdPB), 10.09.2020 09:09, Antwort auf #23
    #25

    Das ist jetzt schon erst einmal eine Steilvorlage für Biden. Der Präsident ist auf Band und bestätigt, sein Volk über die Pandemie belogen zu haben, um "keine Panik auszulösen". Die Wahlkampfspots ergeben sich quasi von selbst, Trump wie er das Virus als tödlich, schlimmer als die Grippe und "Du atmest Luft ein und hast es" beschreibt und danach Trump, wie er es als harmlos, Erfindung der Demokraten und "wie eine Grippe" charakterisiert und empfielt, dagegen Reinigungsmittel zu trinken.

    Just zu dem Zeitpunkt, als es in Florida besser für ihn ausschaut, die Cubano-Amerikaner auf seine Rote-Socken-Kampagne reinfallen und er sich bemüht, vom zweiten für ihn ungünstigen Thema (Soldatenbeleidigungen) abzulenken. Oder spricht gerade jemand über seine zusätzlichen Supreme Court Wünsche? Eigentlich bräuchte er ein Mindestmaß an Vertrauen, um eine unzureichend getestete Covid19-Impfung frühzeitig als Wahlkampfhilfe unters Volk zu bringen. Das kann er jetzt wohl vergessen.

    Diverse Governors erinnern daran, wer den Haupteil der 200 000 Toten zu verantworten hat:

    New Jersey Gov. Phil Murphy went after President Donald Trump on Wednesday over the revelation that the president withheld information about the severity of the coronavirus, saying that fewer people would have died if the president had been more forthright.

    “If we knew, specifically, that it was transmitted airborne ... If we had known that earlier, we would have shut the state meaningfully earlier. We would have gotten to a mandatory masking policy meaningfully earlier. We would have had a stay-at-home mandate put in place,” Murphy said during an afternoon appearance on CNN.

    “All of which we did, and we did it about as early as any American state, but we would have done it earlier and undoubtedly would have saved lives,” he said.

    https://www.politico.com/states/new-jersey/story/2020/09/09/murphy-goes-after-tr ump-for-withholding-information-about-severity-of-virus-1316274

  • RE: Der Trump-Wähler will belogen werden

    Eckhart, 10.09.2020 12:25, Antwort auf #24
    #26

    ich bezweifle nicht ansatzweise, dass der gemeine gop-wähler es mit der wahrheit möglicherweise nicht ganz so genau nimmt, vermutlich sogar eine wohllfeile lüge lieber hört als die bittere wahrheit.

    um das aber richtig einordnen zu können, sollten wir mal einen diskurs darüber führen, wie sehr auch die wahrheit gelitten hat in sieben jahren rot-grüner bundesregierung. resp. darüber, was in zwei vermeintlichen krisenfällen (krieg gegen serbien, deutsche beteiligung am konflikt in afghanistan) - die viele tote kosteten - nach außen dringen durfte und was nicht. .....

    Whataboutism (aus dem englischen What about ...? = „Was ist mit ...?“ und dem Suffix -ism = „-ismus“ zusammengesetzt) bezeichnet eine Technik der Manipulation, durch die von unliebsamer Kritik abgelenkt wird, indem auf ähnliche oder andere wirkliche oder vermeintliche Missstände auf der Seite des Kritikers hingewiesen wird. Diese oft als unsachlich kritisierte Gesprächstechnik wurde unter diesem Namen ursprünglich der Sowjetunion bei ihrem Umgang mit Kritik aus der westlichen Welt als Propagandatechnik vorgehalten.

    xxxxxxxxxxxxxxx
    Gruener, bist du eigentlich ursprünglich aus einer sowjetischen Kaderschule entsprungen?

  • RE: Der Trump-Wähler will belogen werden

    gruener (Luddit), 11.09.2020 00:19, Antwort auf #26
    #27

    xxxxxxxxxxxxxxx
    Gruener, bist du eigentlich ursprünglich aus einer sowjetischen Kaderschule entsprungen?

    bei einem großvater aus den reihen der 1919er spartakisten, wer weiß das schon so genau?

    *******

    das war die gefällige, zudem sachlich formulierte antwort. die andere, vermutlich näher liegende antwort erspare ich mir. nicht allein, weil sie womöglich nicht jugendfrei wäre.

  • RE: Der Trump-Wähler will belogen werden

    Eckhart, 11.09.2020 09:36, Antwort auf #27
    #28

    xxxxxxxxxxxxxxx
    Gruener, bist du eigentlich ursprünglich aus einer sowjetischen Kaderschule entsprungen?

    bei einem großvater aus den reihen der 1919er spartakisten, wer weiß das schon so genau?

    *******

    das war die gefällige, zudem sachlich formulierte antwort. die andere, vermutlich näher liegende antwort erspare ich mir. nicht allein, weil sie womöglich nicht jugendfrei wäre.

    Genau, es geht um Ablenkung von unliebsamer Kritik.
    Du bist täglich ein Musterbeispiel von whataboutism. Ja nicht eingehen auf das Argument.
    Weil du es vergessen hast: Es ging um ein aktuelles Beispiel für die aufgeflogene Lügerei Trumps.
    Deine Antwort: "Die rot-grünen lügen auch". Super.

    Wie gesagt, beschäftige dich mal mit whataboutism. Das ist dein Ding.

  • RE: Der Trump-Wähler will belogen werden

    saladin, 11.09.2020 21:26, Antwort auf #28
    #29

    du kannst von grüner halten was du willst (und in welche richtung er driftet oder auch nicht) aber mit allen (politischen) wassern ist er gewaschen

    und rethorisch hat er die üblichen tricks auch drauf

    ich hätte gerne eine diskussion von grüner heute gegen grüner vor von 10 jahren

    das wäre spannend ;-)

  • RE: Der Trump-Wähler will belogen werden

    Hauke Haien, 11.09.2020 23:56, Antwort auf #29
    #30
    ich hätte gerne eine diskussion von grüner heute gegen grüner vor von 10 jahren

    das wäre spannend ;-)

    Überaus spannend, Wer will das bestreiten.

    Wir sollten die Diskussion mit der Frage verknüpfen, ob es legitim ist, seinem Kontrahenten einen Whataboutism vorzuwerfen, wenn man selbst angegriffen wird, und ob ein solcher Kunstgriff nicht auch ein Musterbeispiel für einen Whataboutism ist. Das klare Ablenkungsmanöver, wenn nicht gar das Killerargument, ist zu leicht erkennbar.

    Ich frage mich: Haben wir nicht Besseres anzubieten? Was hat eine solche Diskussion mit den USA zu tun?

Beiträge 21 - 30 von 213

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.408 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com