Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

Beiträge 1 - 10 von 39
  • Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    drui (MdPB), 22.04.2016 10:47
    #1

    drui: VDB 25, Griss 23, Hofer 22 Hund 15 Khol 11 Lug 4

    Noch wer?

  • RE: Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    Baghira14, 22.04.2016 11:06, Antwort auf #1
    #2

    Hof 27

    Gri 24

    vdB 21

    Hun 14

    Kho 11

    Lug 3

  • RE: Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    jetrca, 22.04.2016 12:33, Antwort auf #2
    #3

    Servus!

    Ich vermute, es stört hier niemanden ein Hinweis auf den Markt bei Predictit mit der Fragestellung „Wer wird österreichischer Bundespräsident“.

    https://www.predictit.org/Market/2056/Who-will-be-elected-president-of-Austria-i n-the-2016-election

  • RE: Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    Laie, 22.04.2016 12:46, Antwort auf #3
    #4

    Ich habe keinerlei Ahnung wie die Wahl ausgeht und orientiere mich deshalb an der Handelsentwicklung des Marktes in den vergangenen Wochen.

    Hofer 24,5

    VdB  23,5

    Griss 20,5

    Hundst. 15,0

    Khol  11,5

    Lugner 5,0

  • RE: Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    last-exit, 22.04.2016 22:17, Antwort auf #4
    #5

    Hofer 25

    VdB  23

    Griss 23,5

    Hundst. 13,0

    Khol  9,5

    Lugner 6,0

  • RE: Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    Dominique Kupfer, 22.04.2016 22:29, Antwort auf #5
    #6

    Hofer 25

    VdB  23

    Griss 23

    Hundst. 14

    Khol  9

    Lugner 6

    Platz zwei ist vollkommen offen.

  • RE: Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    Hiasl, 23.04.2016 01:18, Antwort auf #6
    #7

    Letzte Prognose für die öst. Bundespräsidentenwahl

    Hofer 25,3

    Griss 23,5

    van der Bellen 23,4

    Hundstorfer 14,8

    Khol 9,5

    Lugner 3,5

    Es war ein ganz schwierig zu prognostizierender wahlgang.

    Ich orte in den allerletzten tagen eine bewegung von van der bellen zu griss, die scharfen angriffe des grünen auf die pernsionierte höchstrichterin bei der heutigen schlusskundgebung erscheinen daher irgendwie logisch.

    Auch khol hat sie heute frontal angegriffen, bei dem schwarzen ist aber ohnehin schon hopfen und malz verloren. Mit 20 prozent beim heimspiel in tirol, 13 prozent in der hochburg vorarlberg sowie fünf prozent in wien und kärnten steuert man auf ein desaster unglaublichen ausmaßes zu.

    Trösten wird da nur das debakel hundstorfers, der apparatschik ist im wahlkampf zusammengefallen wie ein salzburger nockerl in der kalten luft des wahltages. Wäre er sozialminister geblieben, hätte er noch bis 2018 seine fette gage beziehen können, am montag kann er mit dem tauben füttern beginnen oder briefmarken sammeln.

    Gruener wird mich fürchterlich verprügeln weil ich von den wahlfieberkursen abweichende zahlen prognostiziere, er kann aber gerne diese kurse zu seiner eigenen prognose erklären.

    Macht er das nicht und der junge hiasl hat recht, sollte in den verbleibenden stunden der ausverkauf bei den verlierern und der sturm auf die sieger beginnen.

  • RE: Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    britta (洋鬼子), 23.04.2016 01:24, Antwort auf #7
    #8

    kann mir nicht vorstellen, daß die LIF/Neos Kandidatin Griss nennenswert über 20% kommen wird bei ihren Ansichten zu Grenzen und Aufnahme und den heut bekannt gewordenen Zahlen von 76 % Ablehnung.  Und nicht der ganze verbleibende Rest wählt sie dann, diese 24% vertritt ja auch VdB

    Andere Frage - wie hoch schätzt du die Wahlbeteiligung ein ?

  • RE: Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    Hiasl, 23.04.2016 01:36, Antwort auf #8
    #9

    kann mir nicht vorstellen, daß die LIF/Neos Kandidatin Griss nennenswert über 20% kommen wird bei ihren Ansichten zu Grenzen und Aufnahme und den heut bekannt gewordenen Zahlen von 76 % Ablehnung.  Und nicht der ganze verbleibende Rest wählt sie dann, diese 24% vertritt ja auch VdB

    Andere Frage - wie hoch schätzt du die Wahlbeteiligung ein ?

    Sie zapft meines erachtens die van der bellen-wähler an, die in den umfragen auch schon im hohen 20er-bereich angesiedelt waren.

    Ursprünglich galt für mich die gleichung

    hundstorfer plus van der bellen = 41

    Die stimmt jetzt nicht mehr; griss wirkt dynamischer, jünger, fitter. Sie will mit jeder faser ihres herzens präsidentin werden.

    Er strahlt das nicht aus. Die vielen grünen werden mir an die gurgel springen, aber ich stelle ihn mir auf einer couch liegend vor, ein gutes buch lesend, dazwischen seine zigaretten paffend und guten wein schlürfend. Im hintergrund als dauerberieselung klassische musik laufend.

    Sie zapft natürlich auch massiv die potentiellen khol-wähler an, für welche dieser rechtsskonservative unsympathler und überhebliche zyniker völlig unwählbar ist.

    Sie zapft natürlich auch massiv das reservoir der (gemäßigten) protestwähler an, denen der burschenschafter hofer zu weit rechts steht.

    Sie zapft die wählermehrheit der frauen an, sie ist die einzige weibliche kandidatin.

    Die 3/4-mehrheit für eine strenge flüchtlingspolitik? -

    Die findet ja im "wahlsieg" von hofer ihren niederschlag. Der war vor wenigen wochen noch ein weitgehend unbekannter politiker, jetzt hat er auf einmal beste chancen auf die stichwahl. Zähl doch einmal die prozentanteile vom hofer, vom khol und vom lugner zusammen, dann noch jene von griss, die natürlich auch sehr viel protest in ihre bahnen lenkt.

    Der rote und der grüne kandidat kommen zusammen nur auf ein gutes drittel der stimmen - ist das des desasters denn nicht genug?

    Die wahlbeteiligung? - Extrem hoch.

    Grauenhaftes wetter, bei der kandidatenschar ist für jeden etwas dabei.

    Du wirst staunen; die blödsinnigen essenstests und autofahrten hatten durchaus auch ihr gutes, sie haben bei vielen leuten zumindest ansätze eines politischen interesses geweckt.

  • RE: Persönliche Prognosen für die Bundespräsidentenwahl

    britta (洋鬼子), 23.04.2016 01:03, Antwort auf #9
    #10

    so jetzt ist die ganze Antwort weg, weil die Stehzeit hier einfach zu kurz ist. Ab und zu muß man während des Textens auch recherchieren oder bewahre gar mal aufs Klo - zack ist man schon raus, aber so, daß man nicht mal zwischenspeichern kann - alles futsch.

    Das Forum ist wirklich arg modernisierungsbedürftig

    *****

    Anm. des Wahlfieber-Teams:

    Autologin aktivieren, danach passiert dergleichen nimmer.

    Autologin ist eine Bevormundung. Ich entscheide gerne selbst, ob ich mich anmelde oder nur als Gast lese oder nachschaue. Wenn ich jedesmal automatisch eingeloggt werde, wenn ich die Seite aufrufe, ist das nicht in meinem Sinn und meinem Interesse. In einer Diskussion sollte man zumindest 2 Stunden Stehzeit und die Möglichkeit zu einem Zwischenspeichern haben

Beiträge 1 - 10 von 39

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.318 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com